Die Universal Healing Geschichte

Etwas zur Universal Healing Geschichte:

Die ersten Universal Healing Symbole entstanden im Herbst 2002, sehr spontan, als ich mir gerade einen Kaffee kochen wollte, und durch das plötzliche Auftauchen von 2 Symbolen das Wasser für den Kaffee vor lauten Schreck voll daneben ging 🙂
Ich hielt das erst für Spinnerei, aber die Symbole gingen nicht aus meinem Kopf. Erst als ich mich entschloss, sie zu Papier zu bringen, war Ruhe im Verstand. Namen für die Symbole waren auch gleich dabei. Aber ich konnte zunächst wirklich nichts damit anfangen. Erst der Anruf bei einer Freundin, die schon damals sehr tiefgehende Wahrnehmungen hatte, betätigte die Richtigkeit und den Zusatz, es würden nach und nach noch mehr kommen. Wow!
Da stand ich als nun mit den beiden für mich neuen Symbolen und wartete darauf, etwas damit anfangen zu können. Das kam dann auch, als meine Frau von der Arbeit  nach Hause kam, und ich sie mit den Neuigkeiten überfiel. (Da wir beide schon Jahre zuvor Reiki, Magnified Healing und Shamballa kennengelernt hatten, wussten wir natürlich, wie mit den neuen Symbolen zu verfahren war)

// Rechts: Universal Healing Ergänzungskarten – 30 farbige Symbolkarten //

Wir verabredeten einen Test, und der war dermaßen erfolgreich, dass wir danach geraume Zeit brauchten, um wieder in einen Normalzustand zu kommen. Die Präsenz dieser neuen “Energie”, des neuen “Bewusstseins” haute uns einfach um. Mir wurde klar, dass ich definitiv etwas sehr Wertvolles erhalten hatte.

Wie von meiner Freundin prophezeit, kamen nach und nach weitere Symbole hinzu, immer gerade dann, wenn ich selbst etwas benötigte. Schließlich entstanden ab 2004 die ersten Workshops mit den neuen Symbolen, ab 2007/08 dann auch ein erstes Kartenset inkl. Begleitbuch. Anfang 2013, nach der Zeitenwende, entstanden dann die Ergänzungskarten und im selben Jahr auch noch die MasterKarten für Lichtarbeiter. (Hauptsächlich für Lichtarbeiter und Therapeuten gedacht / zum Klären tieferliegender Strukturen bei sich selbst)

Im Laufe der Zeit hatten sich doch etliche Symbole und ebensoviele Beschreibungen und Channelings zu den einzelnen Symbolen ergeben. So wurde es Zeit für ein umfassendes Kompendium (erhältlich bei Amazon oder in jeder Buchhandlung) mit der Beschreibung der Symbole selbst, die Informationen aus der geistigen Welt, sogenannte Channelings, der jeweils “heilige Text” (ein jeweiliges Mantra zur Schaffung eines Raums mit dem entsprechenden Bewusstsein), Beschreibungen von zahlreichen Legesystemen zu Lösung komplexer Probleme in allen Bereichen des Lebens und schließlich der Matrix, eine Art Ersatz für Aufstellungsarbeit – ohne Personen – aber mit den Karten…

Lese auch die Beiträge: “Wie Unversal Healing entstand“…